Posts

Es werden Posts vom August, 2015 angezeigt.

Bloodborne Lore: Gascoignes Familien-Drama

Bild
Nachdem wir uns mit der Vergangenheit Yharnams beschäftigt haben, wird es Zeit zur Zeit des Spielgeschehens zurückzukehren und auf eine der vielen tragischen Nebenhandlungen zu blicken. Wir alle wissen, dass es in From Software spielen selten zu einem Happy End kommt und an jeder Ecke Tod und Verderben lauert. Auch Bloodborne stellt da keine Ausnahme dar. Besonders aber eine Nebenhandlung ist an Tragik kaum zu überbieten. Darum lest weiter und lasst mich euch die Geschichte von Vater Gascoigne und seiner Familie erzählen.

Dexter: kein glorreicher Abgang für den sympathischen Serienkiller

Bild
Normalerweise schreibe ich ja keine Kritiken über Serien. Nachdem ich jetzt aber acht großartige Staffeln mit dem wohl sympathischsten Serienkiller aller Zeiten miterleben durfte, habe ich einfach das Bedürfnis meine Eindrücke und Meinung hier zu präsentieren. Damit geht es jetzt hier um Dexter. Viel Spaß beim Lesen!

Bloodborne Lore: Das alte pthumerische Reich

Bild
Nachdem wir uns in letzten Beitrag mit der Geschichte, die direkt im Spiel zuträgt beschäftigt haben, kommen wir nun zu ganzen Hintergrundgeschichten der Welt von Bloodborne. Und was wäre da passender als ganz am Anfang zu beginnen und die Geschichte eines Reiches zu beleuchten? Dafür reisen wir viele Jahre in die Vergangenheit Yharnams, in die Zeit Pthumeriens. In eine Zeit, in der die Menschen tatsächlich schon Kontakt mit den Großartigen aufgenommen haben und eine Zeit, die viele Ereignisse des Hauptspiels überhaupt erst heraufbeschworen hat. Wie immer an dieser Stelle, ich stütze mich dabei auf Informationen, die in der Welt gefunden werden können und interpretiere diese. Daher erhebe ich keinen Anspruch auf Vollständigkeit meiner Meinung! Ihr dürft also gerne mitdiskutieren. Aber fangen wir endlich an. Viel Spaß!

Bloodborne Lore: Ingame-Story

Bild
Das hier ist jetzt schon mein 100. Beitrag und damit ist es Zeit etwas Neues hier auf meinem Blog zu probieren und außerdem habe ich nach meinem zweiten Durchgang in der Welt von Bloodborne einfach irgendwie das Bedürfnis meine gewonnenen Erkenntnisse niederzuschreiben und mit euch zu teilen. Außerdem bietet Bloodbornes Welt einfach so viel Potential unterschiedliche Ansichten zu diskutieren, dass ich dem Ganzen jetzt hier eine neue Rubrik widmen möchte. Los geht’s also mit der Ingame-Story an sich. In kommenden Beiträgen werde ich bestimmte Personen, Ereignisse und Schauplätze näher betrachtet. Aber beginnen wir mit dem wahrscheinlich einfachsten Part. Viel Spaß!

Lara Croft und der Tempel des Osiris: klassischer Nachfolger mit noch mehr Chaos

Bild
Für ihr Alter hat sich die Grabjägerin Lara echt verdammt gut gehalten. Nicht nur im Reboot zeigt sie sich von ihrer besten Seite, sondern auch das im Jahr 2010 erschienene Guardian of Light zeigte, dass die Dame auch in der isometrischen Perspektive durchaus eine gute Figur macht. Nun wechselt Lara im Nachfolger Tempel des Osiris wieder in die für sie ungewohnte Perspektive und erlebt ein weiteres ihrer zahlreichen Abenteuer. Ob das Spiel an die Stärken des Vorgängers anknüpfen kann oder ob es eher mehr vom Selben ist, erfahrt ihr in diesem Test. Viel Spaß!

Kingsman – The Secret Service: Very Brittisch und verdammt gut!

Bild
In meinem letzten Beitrag habe ich mich noch ziemlich über den neuen Mad Max aufgeregt. Zu viel Action, zu wenig Inhalt war die allgemeine Kritik. Und dann kam da ein anderer Film daher, welcher mit einem anderen Ansatz wunderbar zeigt wie es richtig gemacht wird. Die Rede ist natürlich von Kingsman. Geheimagenten? Check! Witz? Check! Action? Check! Und dazu gibt es noch jede Menge Gentlemen. Warum das Ganze mir so sehr gefallen hat, erfahrt ihr in diesem Beitrag. Viel Spaß!

Mad May Fury Road: Krach- Bumm ohne Ende und sonst?

Bild
Die Mad Max-Reihe erfreut sich ja überaus hoher Beliebtheit. Leider kann ich dazu nicht wirklich viel sagen, da ich wahrscheinlich wieder zu jung bin, um mit den originalen Filmen etwas anfangen zu können. Das war sicherlich auch einer der Gründe, warum mich die Neuauflage Mad Max Fury Road relativ kalt gelassen hat. Während andere den Kinostart kaum erwarten konnte, fiel es mir äußerst schwer den Hype zu verstehen. Jetzt habe ich mir den Film angesehen und versuche immer noch vergeblich zu verstehen, was genau an dem Streifen so einzigartig und toll sein soll. Aber lest weiter!