VR Insane POP360: günstiges VR-Headset für Unterwegs [GEWINNSPIEL]


Wer sich einmal in die virtuelle Realität begeben möchte, dabei aber nicht zu viel Geld in die Hand nehmen will, der kann mittlerweile auf eine Vielzahl von Möglichkeiten zurückgreifen. Besonders günstig sind dabei die Googles Papplösungen. Wer etwas Hochwertigeres sucht, hat den idealen Einstieg vielleicht bei der POP360 gefunden. Für ca. 25 Euro bekommt ihr ein sehr portables Virutal Reality Headset, das vor allem in puncto Tragekomfort einen guten Eindruck hinterlässt. Aber lest weiter!


Design, Verarbeitung & Tragekomfort

Da ihr das POP360 die meiste Zeit auf dem Kopf tragt und das Design so im Grund gar keine Rolle spielt, möchte ich gar nicht weiter darauf eingehen.

Viel wichtiger ist sowieso wie das Ding auf dem Kopf sitzt und ob man sich das Headset nach kürzester Zeit wieder vom Kopf reißen will. Hier kann ich Entwarnung geben. Das POP360 sitzt sehr angenehm und schön leicht auf dem Kopf. Hier merkt man sofort den Unterschied zum doch recht unbequemen Cardboard. Längere Tragezeiten sind mit dem POP360 überhaupt kein Problem. Weder am Kopf noch an der Nase wird das VR-Headset unangenehm. Im direkten Vergleich zum Cardboard und sogar zum Gear VR muss ich sagen, dass das POP360 bisher am bequemsten auf dem Kopf gesessen hat.

Dazu kommt, dass das POP360 wunderbar verarbeitet ist. Ich hatte bedenken, dass der portable Ansatz dem Gesamteindruck etwas vermindert, aber ganz im Gegenteil. Ich finde es sehr schön, dass man das Headset quasi zusammenfalten und ganz einfach mitnehmen kann. Auch dass ein Transport-Case mit beiliegt ist bei dem Preis sehr löblich.


Funktionalität

Ich sehe schon die Kommentare, der „echten“ VR-Nutzer. Das VR Insane POP360 Headset ist im Grunde keine vollwertige VR Brille, sondern eine Art „Adapter“ und Halterung für das Smartphone. Denn dieses dient als Display und Recheneinheit. Somit hängt das VR Erlebnis erheblich vom verwendeten Smartphone ab.

Ich nutze ein Galaxy S6, dessen Display ziemlich hoch auflöst und trotzdem wirkt das Bild damit nicht wirklich scharf. Damit hatte ich gerechnet. Was mich aber mehr gestört hat ist der Blickwinkel. Egal wie ich das Smartphone in das Headset eingelegt habe, ich konnte immer die Displayränder erkennen. Somit scheint das POP360 klar für größere Geräte ausgelegt zu sein. Jedenfalls sollten die nervigen Ränder bei größeren Displays verschwinden.

Dafür funktioniert das POP360 wunderbar mit der Google Cardboard App und somit solltet ihr allerhand kostenloser und kostenpflichtiger Applikationen finden. Dem Funktionsumfang sind also kaum Grenzen gesetzt. 360 Grad Videos und Fotos, einfache Spiele und Demos gibt es zur Genüge und um das erste Mal in die virtuellen Welten einzutauchen, reichen die Möglichkeiten vollkommen aus. Über einen Knopf am Headset könnt ihr zudem Aktionen in der App steuern. Was mir allerdings fehlt ist ein „Zurück“-Knopf. So muss man zum Wechseln der App immer das Smartphone aus dem Headset nehmen und anschließend wieder einsetzen.

VR Insane App

VR Insane bietet neben der POP360 noch eine kostenlose VR Insane App an. Diese App dient als Sammelstelle für allerhand 360 Grad Videos. Zwar wird hier in der Regel nur auf andere Streaming Seiten verlink, aber durch die Sortierung in verschiedene Kategorien und Bewertungen bekommt man ein guten Anlaufpunkt und die große weite Welt der 360 Grad Videos. Mehr als eine Link-Sammlung ist die hübsch anzusehende und aufgeräumte App aber nicht wirklich.

Natürlich könnt ihr euch auch hier wieder das Review als Video ansehen:


Fazit

Für 25 Euro ist die POP360 durchaus einen Blick wert. Ihr wollt einen ersten Eindruck von der virtuellen Realität bekommen oder seid einfach auf der Suche nach einem günstigen und portablen VR Headset? Dann sollte die POP360 diese Ansprüche erfüllen. Vor allem der Tragekomfort und die Portabilität konnten bei mir punkten.

Pro:

Kontra:

+ portables und sehr bequemes VR Headset
- bei „kleinen“ Displays sieht man die Displayränder
+ kompatibel mit Google Cardboard App
- kein Zurück Button
+ gutes Preis-/Leistungs-Verhältnis

+ VR Insane App als Sammelstelle für 360 Grad Videos
- … neben verlinkten Videos gibt es aber nichts zu entdecken

Wertung: 7,5 / 10


GEWINNSPIEL:

Ihr habt nun die Chance eine POP360 zu gewinnen. Alles was ihr dazu tun müsst, ist ein Kommentar zu hinterlassen und mir zu schreiben, warum gerade ihr dieses VR Headset gewinnen möchtet. Der Gewinner wird dann Ende April auf Twitter bekanntgegeben und von mir angeschrieben. Also seid kreativ und viel Glück!


Beliebte Posts aus diesem Blog

Deadpool: der etwas andere Superhelden-Film

Horror Games: Was mir das Fürchten lehrt?

Bloodborne Lore: Ingame-Story