Jahresrückblick 2017: Ausblick


Nachdem wir in den letzten beiden Beiträgen über meine Highlights und Enttäuschungen des vergangenen Jahres gesprochen haben, geht es heute um meine Erwartungen für das neue Jahr 2018. Auf welche Spiele und Filme freue ich mich am meisten? Welche technischen Neuerungen können wir erwarten? Und was sind meine persönlichen Ziele? Das erfahrt ihr in diesem Beitrag.

Games

Immer wieder habe ich betont, wie gut ich das Gaming Jahr 2017 fand, aber auch 2018 warten einige richtige Hochkaräter auf uns.

Als erstes möchte ich die Rückkehr eines Mannes erwähnen, der bereits den gesamten Olymp ausgelöscht und sich nun offensichtlich in der nordischen Mythologie neue Opfer sucht. Die Rede ist natürlich von Kratos und God of War. Neue Perspektive, neue Welten, neue Technik und durch den Sohn schafft man es vielleicht sogar den Götter-Schlächter etwas mehr Charakter zu geben. Die Trailer sehen richtig gut und ich freue mich drauf!


Außerdem freue ich mich auf Detroit Become Human. David Cage versucht sich erneute daran Spiel und Film zu verschmelzen. Heavy Rain und Beyond Two Souls waren zwar beide unterhaltsam, aber ein gutes Spiel waren beide nicht. Warum freue ich mich also auf sein neuestes Werk? Weil mich das Setting extrem interessiert. Roboter mit menschlichen Emotionen, Konzerne und eine Gesellschafft die die Roboter unterdrücken - das Szenario stimmt also und jetzt dürfen sie es einfach nicht mehr versauen!

Das vermutlich größte Spiel wird dieses Jahr aber definitiv Red Dead Redemption 2. Der erste Teil hat mich damals komplett überzeugt, der Wilde Westen ist immer noch nicht verbraucht und wenn Rockstar etwas drauf hat, dann sind das offene Welten, in denen man sich komplett verlieren kann. Ich freue mich riesig drauf!

Und da gibt es ja noch eine ganze Reihe von Spielen, bei denen noch nicht klar, ob sie wirklich 2018 erscheinen oder bei denen es noch kaum Informationen gibt. Das wären zum Beispiel Death Stranding oder The Last of Us Part 2. Das spannendste Fragezeichen kommt für mich aber von From Software. Die haben vor kurzem einen Teaser mit dem Namen „Shadows Die Twice“ veröffentlicht und ich will einfach wissen was sich dahinter verbirgt! Sollte es tatsächlich Bloodborne 2 sein, ist das Jahr für mich schon ein gutes!

Filme

Kommen wir nun zu den Kinofilmen des kommenden Jahres. Worauf freue ich mich dieses Jahr am meisten?

Star Wars Episode 8 konnte mich ja nicht so recht überzeugen, aber vielleicht kann das nächste Spin-Off wieder überzeugen. Nach Rogue One darf nun Han Solo in ein Soloabenteuer starten. Solo  ist sowieso einer der charismatischsten Persönlichkeiten des Franchises und trotz meiner anhaltenden Enttäuschung freue ich mich auf weitere Star Wars Unterhaltung. Aber bitte Disney, versaut es nicht, schon wieder!


Natürlich erscheinen 2018 auch wieder massenweise Superhelden-Filme, aber am meisten freue ich mich auf Deadpool 2. Deadpool sticht für mich aus dem Superhelden-Einheitsbrei hervor. Der erste Teil war derb, aber war dreckig und brutal. Auch wenn mich das Genre mittlerweile echt ein wenig langweilt, auf Deadpool 2 freue ich mich. Für meinen Geschmack darf der Humor sogar nochmal eine Schippe fieser werden.

Im Bereich der Animationsfilme freue ich mich auf Wreck-It Ralph 2. Die vielen Gaming-Anspielungen des ersten Teils haben mir sehr gut gefallen und so nebenbei wurde eine Disney typische Geschichte erzählt. Dieses Mal geht es wohl sogar in die Weiten des Internets und ich bin gespannt welche Cameos dieses Mal enthalten sind.

Und natürlich gibt es wieder viele weitere Filme, die ich mir dieses Jahr im Kino ansehen möchte (oder auch muss), wie zum Beispiel die Tomb Raider Verfilmung, den dritten Shades of Grey Teil oder auch den neuen Predator Film. Besonders gespannt bin ich aber auf Bad Boys 3, sollte er denn tatsächlich noch 2018 erscheinen.

Technik

Im Bereich Technik fällt es mir tatsächlich recht schwer Prognosen zu treffen. Natürlich werden Smartphones mal wieder schneller, die verbauten Kameras besser und der übliche Spaß. Auch die letzten Hersteller werden beim randlosen Display-Trend nachziehen (Sony…) und vor allem kabelloses Laden wird wieder mehr in den Fokus rücken. Ich denke aber, dass wir vor allem bei den Assistenten und sonstigen KI Helfern die meisten Entwicklungen sehen werden.

Zudem erwarte ich einen wahren Boom was den Drohnen-Markt betrifft. Nachdem DJI mit der Spark eine quasi massentaugliche Lösung vorgestellt hat, werden wir dieses Jahr noch weitere, kleine aber dennoch potente Kamera-Drohnen zu Gesicht bekommen.


In den Bereichen VR und AR muss sich einfach etwas tun. Vor kurzem hatte ich zum ersten Mal eine Occulus auf dem Kopf und das Erlebnis war schon der Hammer, aber hier ist dringend eine Stand Alone Lösung gefragt. Ich möchte neben einer 600 Euro teuren Brille nicht noch einen High End PC benötigen. Aber Occulus soll da ja was im Köcher haben.

Was noch? 8K Fernseher werden wohl vorgestellt werden, OLED wird zum neuen Standard und der gesamte E-Mobilitäts-Bereich wird einen großen Sprung machen.

Soweit also meine Technik-Prognosen für das Jahr 2018.

Persönliches

Kommen wir zum Ende noch zu ein paar ganz persönliches Zielen und Highlights für das kommende Jahr.

Fangen wir ganz persönlich an, denn bei mir steht dieses Jahr noch ein etwas größeres Event an, dem ich schon spannend entgegenfiebere. Ich werde aus meiner Freundin im Sommer meine Ex-Freundin machen und damit wird das Jahr 2018 schon ein ganz besonderes.

Aber auch Herausforderungen soll man sich ja stellen und so habe ich mir als Ziel gesetzt 2018 endlich die 500er Abo-Marke aus Youtube zu knacken. Außerdem habe ich vor im folgenden Jahr mindestens 50 Videos zu produzieren. Das bedeutet also, dass ich ca. ein Video pro Woche eingeplant habe. Es wird nicht immer einfach werden, aber das letzte Jahr hat schon gezeigt, dass das ein für mich handhabbares Pensum ist. An den Themen wird sich auf meinem Kanal natürlich nichts ändern. Ich werde euch weiterhin mit Beiträgen rund um die Themen Games, Filme und Technik unterhalten. Da mir die Erklärbär-Videos, die zum Jahresende kamen, sehr viel Spaß gemacht haben, dürft ihr euch auf solche Inhalte freuen.

Fazit


Insgesamt kann ich nur sagen, dass ich mich vor allem aus persönlichen Gründen auf das noch junge Jahr freue. Aber auch die anstehenden Spiele, Filme und die kommenden Technik Highlights lassen mich erwartungsvoll nach vorn blicken. Jetzt möchte ich aber auch noch wissen worauf ihr euch dieses Jahr am meisten freut! Ab in die Kommentare damit!